Referenzen
Instandsetzung Kuppelschauhäuser, Zürich
Achtsamkeit

Die klimatischen Verhältnisse in den Kuppelschauhäusern beschleunigen den Alterungsprozess der Bauteile. Umso wichtiger ist es, die Konstruktion in zeitlich regelmässigen Abständen einer Sicht- und Funktionskontrolle zu unterziehen und Servicearbeiten, kleinere Reparaturen und Feineinstellungen durchzuführen. Diese beinhalten auch die Kontrolle der Seilkonstruktion, die Bestandsaufnahme der Gebäudehülle sowie der Überprüfung der beweglichen Lüftungselemente. Mit den Wartungsarbeiten behalten die Metallkonstruktionen der Kuppelschauhäuser die Langlebigkeit.
 

Baujahr: 2011 - 2012
Ort: Zürich (CH)
Bauherr: Universität Zürich c/o Hochbauamt Kanton Zürich
Architekt: ARGE Botanik Hubacher + Peier Architekten
Haerle Hubacher Architektur, Zürich
Ingenieur: Walt + Galmarini, Zürich