Referenzen
Busdach, Winterthur
Ausstrahlung

Die Geometrie des Busdachs weist höchst komplizierte Elemente auf und ist in der Dimension der grössten Auskragung von 34 Metern ein statisches Meisterwerk. Ausgehend von der Mobilitäts-Zentrale im Fuss des Daches wachsen Stahlträger in alle Himmelsrichtungen und bilden ein hutförmiges, asymmetrisches Gebilde. Die Stahl-Glas-Konstruktion wurde mit einer Lochblech-Untersicht versehen. Das äusserst enge Terminfenster von der Planung bis zur Inbetriebnahme innert Jahresfrist, war nebst der Form und Lage des Bauvorhabens eine besondere Herausforderung.

 

Baujahr: 2012 - 2013
Ort: Winterthur (CH)
Bauherr: Stadt Winterthur / Tiefbauamt
Architekt: Stutz + Bolt + Partner AG, Winterthur
Ingenieur: Dr. Schwartz Consulting AG, Zug